-->

Verfahrensmechaniker/-in

Hochöfen, Walzwerke und Pressen bringen Verfahrensmechaniker/innen nicht ins Schwitzen

Sie bedienen mit kühlem Kopf hochmoderne Anlagen, die vollautomatisiert Metalle schmelzen, aufbereiten oder umformen. Sie haben alles im Blick, steuern und überwachen die Anlagen und halten sie auch instand. Je nach Spezialisierung arbeiten sie mit Eisen und Stahl, schmelzen und veredeln Nichteisenmetalle wie Kupfer, Aluminium, Gold oder Silber oder überwachen die Umformung der verschiedenen Materialien.
[Quelle: http://www.me-vermitteln.de/me-berufswelt/berufsbilder]

duale Berufsausbildung: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Realschulabschluss