-->

Fachkraft für Metalltechnik

Vom Einzelteil zur Maschine

Im August 2013 löst der neue zweijährige Ausbildungsberuf „Fachkraft für Metalltechnik“ elf ebenfalls zweijährige Berufe ab, die teilweise noch aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts stammen. Dazu zählen u.a. der/die Teilezurichter/in, der/die Drahtzieher/in und der/die Fräser/in.

Der neue Beruf Fachkraft für Metalltechnik bildet die Inhalte der bisherigen Berufe in vier Fachrichtungen ab: Montagetechnik, Konstruktionstechnik, Zerspanungstechnik sowie Umform- und Drahttechnik. Je nach Fachrichtung variieren die Schwerpunkte. Fachkräfte für Metalltechnik montieren und demontieren Baugruppen oder Metallkonstruktionen nach technischen Unterlagen. Sie richten Werkzeugmaschinen oder Fertigungssysteme ein oder wählen produktbezogene Trenn- und Umformverfahren aus.
[Quelle: http://www.me-vermitteln.de/me-berufswelt/berufsbilder]

duale Berufsausbildung: 3,5 Jahre

Voraussetzung: Hauptschulabschluss